Whitepaper

Mitarbeiterempfehlungen im internationalen Recruiting

Unterschiede, Gemeinsamkeiten und Erfolgsfaktoren

Die Bedeutung von Mitarbeiterempfehlungen im internationalen Recruiting

Wenn es um die Zufriedenheit am Arbeitsplatz geht, herrscht länderübergreifend ernüchternde Einigkeit: Glücklich im Job sind, laut einer Gallup-Studie, nur wenige Arbeitnehmer. Doch wie kann ich meine Mitarbeiter motivieren und neue leistungsstarke Mitarbeiter rekrutieren?

An dieser Stelle setzen Mitarbeiterempfehlungen an. Sie sind der beste Weg, die zum Unternehmen passenden Persönlichkeiten zu finden. Mehrere Studien zeigen, dass Mitarbeiterempfehlungen weltweit gut angenommen werden.

Weltweit zeichnen sich einige Trends von Mitarbeiterempfehlungen ab:

Cultural Fit:

Der Cultural Fit spielt für Unternehmen wie Job-Suchende eine zentrale Rolle. Mitarbeiterempfehlungen ermöglichen Kandidaten authentische Einblicke in den potentiellen Arbeitgeber.

Viele passive Jobsuchende:

Nur 1/3 der Talente halten aktiv Ausschau nach offenen Stellen. Sobald aber die richtige Empfehlung von einem Bekannten kommt, sind auch passiv Suchende bereit zu wechseln.

Schnell & Effizient:

Mitarbeiter, die über Empfehlungen ins Unternehmen kommen, lassen sich schneller onboarden, bleiben „ihrem“ Unternehmen länger treu und zeigen eine höhere Leistung.

Trotzdem existieren weiterhin große Unterschiede zwischen verschiedenen Ländern und Regionen. Erfahren Sie mehr über Mitarbeiterempfehlungen im internationalen Vergleich – und auch, wie Avaloq von Frankreich bis Hongkong erfolgreich um Talente wirbt.

 

Cornelia Lass

GLOBAL HEAD OF TALENT ACQUISITION, Avaloq

``Nach der Talentry-Einführung erreichten uns weltweit etwa 50 Prozent mehr Bewerbungen.``

Weiterlesen

Das Whitepaper zum kostenfreien Download

Inklusive 5 Maßnahmen für erfolgreiche internationale Mitarbeiterempfehlungen + Praxisbeispiel!