Anders als die Anderen: Differenzierung im Recruiting

RecruitingCONNECT Talk mit Martin Maas von Helvetia

#Recruitment Marketing #Ressourcen

Anders als die Anderen: Differenzierung im Recruiting

In welchen Situationen haben Sie die besten Ideen? Unter der Dusche, beim Joggen, in der Autowaschanlage oder bei einem Bananenquark? Selbigen löffelte gerade Martin, Senior Manager Employer Branding bei Helvetia, als er in einer kurzen Arbeitspause mit seiner Chefin über die Sinnhaftigkeit von Giveaways auf Karrieremessen diskutierte. Und zack – bei Kaffee und Bananenquark – entstand eine 5-Minuten-Idee, die sogar in Kollegenkreisen zarten Neid aufkommen ließ. In unserem gemeinsamen RecruitingCONNECT Talk erklärt mir Martin dann, warum die Giveaways sinnbildlich für ein viel komplexeres Recruiting-Problem standen. Wie gelingt Helvetia als Arbeitgeber die Differenzierung, ohne sich dafür verbiegen zu müssen.

Auffallen um jeden Preis? Nein, danke.

Wenn am Ende des Recruiting-Prozesses der Kandidat aus mehreren Optionen wählen kann, hat meist das Unternehmen die Nase vorn, das im positiven Sinn anders als die anderen ist. Es gilt also auch im Employer Branding, sich geschickt von der Masse abzuheben. Betonung auf „geschickt“! Unternehmenswerten und –visionen sollte man dabei unbedingt treu bleiben. Bestenfalls decken diese sich mit der Erwartungshaltung des Kandidaten. Events bieten dafür meiner Meinung nach eine ideale Plattform. Durch smartes Talent- und Eventmarketing können sich Arbeitgeber nicht nur ganz im Sinne ihrer CSR-Strategie auf Karriere-Messen und Recruiting-Events präsentieren, sie gewinnen auch wertvolle Daten und knüpfen erfolgversprechende Kontakte. Siehe Helvetia: Besagte Idee bewies sich schon beim ersten Messeeinsatz als echtes Highlight und als großartiger Gesprächsöffner.

 

Weiterbilden, inspirieren, Wissen teilen: Unsere Webinare zum kostenlosen Nachhören

Eine gute Event-Idee reicht natürlich nicht aus, um sich bis zum Ende des Recruiting-Prozesses vom Wettbewerb zu differenzieren. Bei 25.000 Bewerbungen pro Jahr musste Martin eine Strategie entwickelt, die zwar auf Automatisierung setzt, den Kandidaten aber dennoch durch eine personalisierte und emotionale Ansprache positiv überrascht. Wie ihm das gelungen ist und was eine Social-Giveaway-Maschine damit zu tun hat, verraten wir Euch in unserem 30-minütigen RecruitingCONNECT Talk, der Euch natürlich wie immer kostenlos zur Verfügung steht.

Read more like this

High Volume Recruiting: Wie man Massenzielgruppen effizient bei Laune hält

Weiterlesen

„Tue Gutes, indem Du darüber sprichst” – Mehr Traffic für den Nahverkehr dank engagierter Botschafter und Talentry

Weiterlesen

Campus Recruiting: Der frühe Vogel fängt den Studenten

Weiterlesen

Vorgestellt: Unser Partner Prescreen

Weiterlesen

Candidate Journey: Die Reise geht weiter

Weiterlesen