HR ist wie Fußball: Auf das Spielsystem kommt es an

RecruitingCONNECT Talk mit Florian Schrodt von den Verkehrsbetrieben Zürich

#Ressourcen #Talent Relationship Management

HR ist wie Fußball: Auf das Spielsystem kommt es an

Ja, ich liebe Fußball! Meine schwarz-gelbe Seele (HEJA BVB!) hat dem Ende der Corona-Spielpause regelrecht entgegengefiebert. Dabei musste ich dank meiner zweiten großen Leidenschaft nicht einmal gänzlich auf meinen Lieblingssport verzichten. In der HR entdecke ich immer wieder erstaunliche Parallelen zum FußballFlorian Schrodt von den Verkehrsbetrieben Zürich geht es da ähnlichKlar, dass wir uns in unserem RecruitingCONNECT Talk in bester Barça-Kurzpass-Manier die Bälle zugeschoben und dabei fleißig das Phrasenschwein gefüttert haben.  

Nah am Kandidaten, aber mit Weitblick im Spiel 

Wir finden, von Trainern wie Klopp und Guardiola können sich HR-Teams einiges abschauen – angefangen bei der idealen Mannschaftsaufstellung bis hin zum erfolgreichen Spielsystem, davor allem Agilität ermöglichen und Kreativität fördern sollte. Zwei zwingende Voraussetzungen, um sich immer wieder individuell auf den Bewerber einstellen zu können. Die Frage, ob dafür Generalisten oder doch eher Spezialisten notwendig sind, lässt sich nicht so einfach beantworten. Für Florian darf der ideale HR-Spieler keineswegs betriebsblind sein. Er soll seine persönlichen Stärken zielgerichtet und eigenverantwortlich einsetzen können, ohne dabei jedoch den Weitblick für das Team und das Spiel zu verlieren.  

Um seiner Züricher HR-Mannschaft dafür genügend Freiraum zu verschaffen, hat Florian Prozesse konsequent entrümpelt. Überflüssiges streichen, repetitive Vorgänge automatisieren und sich auf die Dinge konzentrieren, die einen wirklichen Mehrwert bringen – das ist seine Empfehlung. Hier und da ein bisschen Tiki Taka, so der Barcelona-Fan, kann HR ebenfalls gut tun, aber nur, wenn man die Technik auch beherrscht.

Weiterbilden, inspirieren, Wissen teilen: Unsere Webinare zum kostenlosen Nachhören

Was hat es mit diesem Tiki Taka auf sich? Welcher der Kollegen eignet sich zum Torhüter, Außenverteidiger oder Stürmer? Und wie viele Euros sind am Ende im Phrasenschwein gelandet? Die komplette Spielanalyse von Florian und mir findet Ihr in unserem 30-minütigen RecruitingCONNECT Talk, das euch natürlich wie immer kostenlos zur Verfügung steht 

Read more like this

Candidate Journey: Die Reise geht weiter

Weiterlesen

Digiale Events: Mehr als ein virtuelles Intermezzo

Weiterlesen

Alumni-Programme: Man sieht sich immer zweimal im Leben

Weiterlesen

Active Sourcing: Zielgruppenspezifisch gewinnt

Weiterlesen

Vorgestellt: Unser Partner Mercer | Promerit

Weiterlesen